Auffinden von Kriegsrelikten

03.08.2020 – Der Entminungsdienst Informiert

Der Entminungsdienst des Österreichischen Bundesheers bittet darum, verdächtige Fundstücke nicht zu berühren, sondern sofort die Polizei unter 133 zu verständigen.

In jüngster Zeit gab es in Österreich einige Vorfälle, bei denen explosive Kriegsdelikte von Privatpersonen gefunden wurden. Durch unbedachtes Handeln brachten sich die FinderInnen in Gefahr. Der Entminungsdienst des Österreichischen Bundesheers warnt deshalb davor, verdächtige Fundstücke zu berühren oder gar selbst wegzubringen. Stattdessen gilt es: Abstand halten und die Polizei kontaktieren.